Deutsche Hautkrebsstiftung

German Skin Cancer Foundation

Preisträger 2004

frankfurt2004 Der Deutsche Hautkrebspreis wird jährlich von der Deutschen Hautkrebs-Stiftung unter Vorsitz von Professor Dr. Roland Kaufmann (Universitätshautklinik Frankfurt am Main) verliehen. In diesem Jahr erfolgte die Preisvergabe anlässlich der 27. Jahrestagung der Vereinigung für Operative und Onkologische Dermatologie (VOD) am 30. Oktober 2004 in Frankfurt am Main. Die Überreichung des Preises wurde dieses Mal stellvertretend für die Schirmherrin der Deutschen Hautkrebsstiftung, Frau Petra Roth, durch Stadträtin Frau Dr. Ursula Fechter vorgenommen.Bereits zum 4. Mal konnte mit dem in Höhe von 10000 € dotierten Deutschen Hautkrebspreis eine außerordentliche Leistung auf onkologisch-experimentellem Gebiet ausgezeichnet werden. Der diesjährige Preisträger, Herr Prof. Dr. med. Ph.D. Peter Friedl von der Universitätshautklinik sowie dem Rudolf-Virchow-Zentrum für Experimentelle Biomedizin Würzburg erhielt die Auszeichnung für hervorragende Arbeiten im Bereich der experimentellen Dermatoonkologie, die sich insbesondere mit der Entwicklung neuer dynamischer Bildgebungsverfahren zur in vivo und in vitro Darstellung der Mechanismen von Tumorzellbewegungen und deren Kompensationsstrategien nach pharmakotherapeutischer Intervention beschäftigen.