Deutsche Hautkrebsstiftung

German Skin Cancer Foundation

Deutscher Hautkrebspreis

Der Preis in Höhe EUR 10.000 wird anlässlich der Jahrestagung der ADO im September 2013 in Essen für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen und translationalen Hautkrebsforschung aus dem deutschsprachigen Raum verliehen. Kriterien sind die wissenschaftliche Originalität und Qualität zukunftsweisender Arbeiten in der Dermatoonkologie. Der Preis wird von der Deutschen Hautkrebsstiftung ausgerichtet mit finanzieller Unterstützung der Firma Roche Pharma AG.

Die Bewerbung erfolgt mit Einreichung des Curriculum Vitae und publizierter Arbeiten (maximal 3) aus den letzten 18 Monaten bis zum 30. Juli 2013. Eine schriftliche Zustimmung aller Autoren zur Bewerbung muss der eingereichten Arbeit beigelegt werden. Bewerber (Erstautor, Seniorautor oder Arbeitsgruppe) richten ihre Unterlagen in 6-facher Ausfertigung an den

Vorstand der Deutschen Hautkrebsstiftung, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Klinikum der J.W. Goethe-Universität, Theodor-Stern-Kai 7, D-60590 Frankfurt am Main.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Firma Roche Pharma AG

  • ausschließlich das Preisgeld zu Verfügung stellt
  • keinerlei Einfluss auf die Auswahl der potentiellen Preisträger hat
  • an der Entscheidung des Gremiums, das den Preis dann unter den Ausgewählten Kandidaten verleiht, nicht beteiligt ist
  • auf diese Entscheidung des Gremiums auch keinerlei Einfluss hat