Deutsche Hautkrebsstiftung

German Skin Cancer Foundation

Preisträger 2011

roesch PD Dr. Alexander Rösch, Oberarzt der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, untersucht Tumorstammzellen des malignen Melanoms und wie sich diese auf das Wachstum und das Fortschreiten dieser Hautkrebsart auswirken. Ziel der Forschung von Alexander Rösch ist es, neue Therapieformen zur Behandlung des malignen Melanoms zu entwickeln.Er wurde für seine Publikation in Cell. 2010 May 14;141(4):583-94. doi: 10.1016/j.cell.2010.04.020.
A temporarily distinct subpopulation of slow-cycling melanoma cells is required for continuous tumor growth.
Roesch A, Fukunaga-Kalabis M, Schmidt EC, Zabierowski SE, Brafford PA, Vultur A, Basu D, Gimotty P, Vogt T, Herlyn M.
ausgezeichnet.

Der Deutsche Hautkrebspreis in Höhe von 10.000 Euro wird einmal jährlich für zukunftsweisende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen und experimentellen Hautkrebsforschung aus dem deutschsprachigen Raum verliehen. Der Preis wird von der Deutschen Hautkrebs Stiftung mit finanzieller Unterstützung der fördernden Industrie vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury von Experten.